Häufige Fragen (2)

Wie funktioniert Microdosis-Mammographie?

Die Microdosis-Mammographie ist ein neues technisches Verfahren, bei dem die Brustdrüse durch einen hochsensiblen Detektor schichtweise (Scanverfahren) erfasst wird. Hierdurch erreicht man höchste Detailerkennbarkeit. Dabei ist jedoch die Strahlenbelastung um bis zu 80 Prozent gegenüber der konventionellen Mammographie reduziert.

Erreicht wird diese Strahlenreduktion dadurch, dass der Detektor, wie in der Weltraumforschung, einzelne Photonen der Bilderzeugung auffängt und zählt. Somit entsteht ein genaues digitales Abbild der Bruststruktur. Diese Methode ist viel sensibler als die Schwärzung eines Röntgenfilmes.
Microdosis-Mammographie bedeutet höchste Bildqualität mit niedrigster Strahlendosis.





< vorherige Seite > nächste Seite "Häufige Fragen"
Mammographie Arzt